Projekt Beschreibung

Extre­me Ber­gung.

Lever­ku­sen. Auf der Auto­bahn zwi­schen Bur­scheid und Köln hat es am Mon­tag­mit­tag einen Unfall gege­ben. Es gibt einen Toten und zwei Schwer­ver­letz­te. Ein Lkw stand quer auf der Fahr­bahn.

Bei einem Auf­fahr­un­fall auf der Auto­bahn 1 kurz vor dem Lever­ku­se­ner Kreuz Rich­tung Köln ist ein Mann ums Leben gekom­men. Zwei wei­te­re Män­ner wur­den schwer ver­letzt. Wie die Poli­zei mit­teil­te, war ein 28-Jäh­ri­ger gegen 13.45 Uhr mit sei­nem Sat­tel­zug auf ein Stau­en­de auf­ge­fah­ren. Er schob einen Last­wa­gen in ein Wohn­mo­bil und das wie­der­um auf einen wei­te­ren Last­wa­gen. Der Wohn­mo­bil­fah­rer starb. Der 28-Jäh­ri­ge und ein ande­rer Lkw-Fah­rer wur­den schwer ver­letzt. Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber brach­te den Unfall­ver­ur­sa­cher in eine Kli­nik.

Die Poli­zei war am Abend mit ihrem Ver­kehrs­un­fall-Auf­nah­me-Team vor Ort, das zur Spu­ren­si­che­rung bei schwe­ren Unfäl­len zum Ein­satz kommt. Dar­über hin­aus muss­te ein Kran der Feu­er­wehr ange­for­dert wer­den, um die zum Teil völ­lig zer­stör­ten Fahr­zeu­ge ber­gen zu kön­nen. Um Unfäl­le auf der Gegen­sei­te zu ver­hin­dern, wur­den Sicht­schutz­wän­de auf­ge­stellt.

Die Auto­bahn blieb bis zur Been­di­gung der Ber­gungs­ar­bei­ten bis 21.17 Uhr gesperrt.

Quel­le: RP-Online

WEITERE REFERENZEN

Mehr Bei­trä­ge laden